Samstag, 13. Juni 2009

Pluderhosen Haremshosen Mode Fashion Trend

Pluderhosen Mode Fashion Trend

Immer wieder lassen sich Modedesigner von historischen „Mode“-Kreationen inspirieren. Auch von den Pluderhosen (auch Puffhose genannt) der späteren Renaissance. Diese sehr weit geschnittenen Hosen waren damals vor allem bei den Männern sehr beliebt. Meist bauschten diese sich locker um den gesamten Hüftbereich und wurden nach unten immer schmaler. Die Hosen reichten sie bis zum Knie/Knöchel und waren aus einem guten Grund an den Seiten „geschlitzt“: denn damals war es „in“, die edlen und oft sehr teuren Futterstoffe der Pluderhose dadurch hervor blitzen lassen zu können. Kurz vor dem Ende des 16. Jahrhunderts wurde aus der einstigen Pluder- eine Art Kniebundhose.

Auch der Orient wurde auf die Pluderhosen aufmerksam. Hier wurden sie schon vor Jahrhunderten getragen. Schließlich waren sie bequem und zweckmäßig dazu: denn bei der oftmals extremen Hitze ließen sie viel Luft an die Haut – und dies wirkte sehr kühlend und angenehm. Gleichzeit wurden die „heißluftballonartigen“ Hosen aber auch im Bereich der orientalischen Trachten verwendet – auch hier wurden diese von Männern und Frauen gleichermaßen getragen. In den 80ziger wurde die Pluderhosen von Stars wie Vanilla Ice oder auch MC Hammer getragen - sie gehörten zur amerikanischen Rapper-Szene. Dadurch wurden die lässig-luftigen Hosen u.a. auch in der westlichen Welt bekannt. MC Hammer z.B. zog für seine Bühnenshows oftmals eine neonfarbende Pluderhose an. Schrill

Im 19. Jahrhundert bemühte sich die Amerikanerin Amelia Bloomers um eine Reform in Sachen Frauenbekleidung. Sie setzte sich für mehr Bewegungsfreiheit ein. Ihr Vorhaben: die Abschaffung der Korsetts und Einführung von knielangen Röcken, unter denen Pluderhosen getragen werden sollten („Blommer-Kostüm“). Dieser Reform-Versuch scheiterte allerdings.

2008 waren die Pluderhosen auch bei uns schon ab und an zu sehen. Jetzt allerdings haben sie es auf die internationalen Laufstege geschafft und wurden hier zum modischen Eye-Catcher! Also nicht wundern, wenn die ausgefallenen Beinkleider demnächst wieder öfter im Straßenbild zu sehen sind. Am besten einfach selbst anprobieren!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen